Ausstellung:
Rheinhessenbilder 3
"Aus einer anderen Welt"

vom 14.10.18 bis 18.11.18

Liebe Museumsfreunde,
 
es geht weiter, wir freuen uns auf Ihren Besuch,
 
im Namen des Museumsteams viele Grüße, Gunter Mahlerwein
 
Aus einer anderen Welt
1959 und 1961 veranstaltete der Eicher August Dehn „Lichtbilderabende“ im damals noch existierenden Kino, die auf große Resonanz stießen. Etliche hundert Dias wurden präsentiert, die das Eicher Dorfleben in all seinen Facetten darstellten. Dabei lag der Blick Dehns nicht nur auf den Motiven, die das alte dörfliche Leben zeigten, sondern er nahm auch den Einbruch der Moderne in der Altrheingemeinde wahr. Dabei zeichnete sich Dehn durch ein hohes fotografisches Können aus, mit Sinn für Bildaufbau und Motive und durch die Gabe, die Fotografierten nicht als posierende Models zu präsentieren, sondern sie völlig unbefangen in ihrem alltäglichen Tun darzustellen. Eine solche Sammlung von Alltagsbildern der fünfziger und frühen sechziger Jahre ist auch bundesweit einzigartig und hat einen hohen dokumentarischen und ästhetischen Wert, der weit über die Grenzen von Dehns Heimatgemeinde hinausreicht. Als dritten Teil der Ausstellungsreihe „Rheinhessenbilder“ zeigt das Museum der Verbandsgemeinde Eich im Gimbsheimer Storchenschulhaus eine Auswahl der Bilder Dehns. Unter dem Titel „Aus einer anderen Welt“ sind die Bilder vom 14. Oktober bis zum 18. November jeweils sonntags von 14-18 Uhr zu sehen. Die Eröffnung findet am Sonntag, den 14. Oktober um 14 Uhr statt. Die Ausstellung ist allen an rheinhessischer und ländlicher Geschichte sowie allgemein an Fotografie Interessierten zu empfehlen.
Ebenfalls am Sonntag, 14. Oktober von 15-17 Uhr kann das Tagelöhnerhaus, Uhlandstraße 4, in Gimbsheim besichtigt werden. In dieser Außenstelle des VG-Museums kann die Wohn- und Lebenswelt der ländlichen Bevölkerung des 19. und frühen 20. Jahrhunderts nachempfunden werden.



Rheinhessenbilder 3